Samstag, 3. August 2013

Johannisbeer-Kuchen

Hallo meine lieben Mitleser....

Es ist ja im Moment draußen sehr warm und man will ja überhaupt nicht an den Herd, aber ich habe mir heute Johannisbeeren mitgenommen und die muss ich verarbeiten. 
Meine liebe Schwester hat ja auch schon mit Johannisbeeren etwas leckeres gezaubert, das könnt ihr hier anschauen. 
Irgendwie stöber ich in letzter Zeit nicht nur in neuen Rezepte, sondern auch in meinen alten Rezepten, die in den letzten Jahren schon sehr zurückstecken mussten.
Desshalb, mein Lieblingsrezept mit Johannisbeeren ist schon sehr alt und dies zeige ich euch heute!

Das Rezept:

1. Teig:
100g. Butter
100g. Zucker
3 Eigelb ...................... schaumig rühren
200g. Mehl
2Eßl. Kakao
1/2Teel. Zimt
1/2Päck. Backpulver..... mischen und unter die Eiermasse rühren....
es wird ein sehr zäher Teig, also nicht erschrecken!
Diesen ersten Teig in eine 28 Durchmesser Springform geben und glattstreichen. Da müsst ihr ein wenig Geduld haben, denn es geht nicht so gut.


2. Teig:
3 Eiweiß ...................... fast steif schlagen
150g. Puderzucker........ dazu und steif schlagen
150 gem. Haselnüsse..... mit Teigschaber unter das Eiweiß heben
Johannisbeern soviel man möchte unterheben und alles zusammen auf den 1. Teig geben.


bei 175° - ca. 50 Minuten backen.... und ihr wisst ja, jeder Backofen bäckt anders.

Wenn der Kuchen fast ausgekühlt ist, kommt noch ein roter Tortenguss drauf... da stell ich immer gerne einen Tortenring um den Kuchen, damit mir nicht alles am Rand runter läuft!

Mir war der Guß heute ein wenig hell, entweder muss ich beim nächsten mal, zwei Tortenguß nehmen, oder einen roten Fruchtsaft statt Wasser. Aber das ist es eben, wenn man schon sehr lange nicht mehr das Rezept gemacht hat! Da vergisst man doch schon mal was.

So ihr Lieben, ich wünsche euch gutes Gelingen beim nachbacken!  

1 Kommentar: